2019 - 2020

Schülerkommentare zu der Theatervorstellung „Das Dschungelbuch“,  der Stadt- und Domführung

„Der Theaterbesuch hat mir sehr gut gefallen, weil es an manchen Stellen recht lustig war, die Schauspieler fast immer ins Publikum geschaut haben und sie viel Freude ins Theater gebracht haben.“

Joé, Kasse 19

„Mir hat das Theaterstück sehr gut gefallen, da es sehr viel zum Lachen gab, zum Beispiel als Mogli sich urkomisch verhalten hat.“

Hevin, Klasse 23

 

„Ich fand die Stadtführung sehr gut, weil wir vom zweiten Jahr verschiedenen Sagen erzählt bekommen haben und ich die Fotos, die wir gemeinsam geschossen haben, sehr cool fand.“

Luan, Klasse 19

„Ich hatte Spaß, den Schülern aus dem ersten Jahr zwei Sagen vorzutragen, da sie ziemlich aufmerksam und interessiert waren. Ich konnte dadurch meine Kenntnisse beim Vortragen anwenden.“

Zaineb, Klasse 23 

 

„Ich fand die Domführung gut, weil ich es sehr toll und spannend finde, die Geschichte vom Aachener Dom zu kennen. Und dann fand ich es auch schön, als wir zusammen die heiße Schokolade getrunken haben und uns mit unseren Freunden unterhalten konnten.“

Lea, Klasse 19

 

„Mir hat die Domführung sehr gut gefallen, weil man dabei einiges über die Architektur und Geschichte des Doms gelernt hat.“

Niklas, Klasse 23

 

Ich fand toll, dass wir uns während der Busfahrt mit der Klasse 19 unterhalten konnten.“

David, Klasse 23

 

Königliches Athenäum Eupen: Das erste Mal … zum Vorstellungsgespräch

 

Teilnehmerrekord bei „Zeig, wer du bist!“

Eupen

Dass es für den ersten Eindruck keine zweite Chance gibt, dass Motivation die Voraussetzung für Erfolg ist und dass es darauf ankommt, sich von anderen Kandidaten abzuheben, das und noch vieles mehr lernten am Freitag, 14. Februar, 28 Abiturienten im Rahmen des Projektes „Zeig, wer du bist!“.

Bereits zum achten Mal organisierte das Kgl. Athenäum Eugen (KAE) gemeinsam mit dem Studienkreis „Schule & Wirtschaft“ die Aktion, bei der die Schüler auf namhafte Vertreter aus der hiesigen Wirtschaft treffen und unter Realbedingungen fiktive Bewerbungsgespräche führen. 

Vorab lernen die Schüler im Deutschunterricht, möglichst überzeugende Bewerbungsschreiben und ansprechende Lebensläufe zu erstellen. Außerdem referiert Motivationscoach Harald Mathie über die Bedeutung von Ausstrahlung und Begeisterung und gab wertvolle Tipps und Tricks für ein sicheres Auftreten. 

Interessierte Schüler nehmen anschließend an einer Betriebsbesichtigung teil, bevor sie sich um eine fiktive Stelle Ihrer Wahl bewerben können. Seit der ersten Ausgabe im Schuljahr 2012-2013 erfreut sich diese praxisnahe Aktion stets wachsender Beliebtheit. Mit insgesamt 28 Teilnehmern brach die diesjährige Ausgabe alle Rekorde. Die Räumlichkeiten der Unternehmen Blycolin und Polytex in der Eupener Industriezone platzten aus allen Nähten. 

Die Organisatoren sind fest davon überzeugt, dass die Jugendlichen durch dieses Projekt wertvolle Kompetenzen erwerben und nachhaltige Erfahrungen vor allem für ihr späteres Berufsleben sammeln. „Lernen fürs Leben“, das wird wohl auch im kommenden Jahr wieder das Motto sein, wenn es heißt: „Zeig, wer du bist!“

 

 

Bilder: J. Delhausse

Die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahres Sozialwissenschaften haben am 27. Januar 2020 das Parlament der DG besucht, um politische Prozesse noch besser nachvollziehen zu können.

Hier die Eindrücke:

„Wir haben im Rahmen des Sozialunterrichts das Parlament der DG besucht und konnten dadurch einen guten Einblick in die Politik der DG erhalten.“ (Sibella, Johanna und Sarah)

„Dadurch, dass wir viel selbst machen konnten (Gründen einer eigenen Partei), haben wir die Arbeit der Politiker nachvollziehen können und der Unterricht wurde dadurch anschaulicher. Es hat Spaß gemacht.“ (Chiara, Vianne und Theresa)

„Ein gelungener Nachmittag, da wir einen realen Einblick in die Politik bekommen haben.“ (Laure, Endrit und Dean)

„Wir haben einen guten Einblick in die Parlamentsarbeit erhalten. Besonders gefallen hat uns der Vortrag und die aktive Einbindung.“ (Zoe, Ida, Max und Chris)

„Die vielseitige Interaktion hat uns sehr begeistert und hat uns einige interessante Einblicke in das Parlament ermöglicht.“ (Maeva, Dean und Milena)

„Wir fanden die interaktive Einbindung sehr gelungen und das Democracity-Spiel war das Highlight. Frau Streicher hat alles sehr gut rübergebracht und wir haben viel Neues gelernt.“ (Jeroen, Maureen und Annalena)

„Die Interaktion zwischen uns allen gefiel uns sehr gut. Außerdem fanden wir es gut, dass wir einen tiefen Einblick in die Arbeit der Politiker bekommen haben.“ (Florian, Joshua, Matilda und Mika)

 

Bilder: Sarah Clooth