Mediothek 2015-2016

vorleseprojekt1vorleseprojekt2

Autorenlesung mit Tobias Elsäßer am 25. Januar 2016

Am Montag, den 25. Januar 2016, besuchte uns der Schriftsteller Tobias Elsäßer in der Schulmediothek des Königlichen Athenäums Eupen und hielt dort eine Autorenlesung.

Nachdem Tobias Elsäßer sich auf eine sehr sympathische Art vorgestellt hatte (die uns übrigens sehr gefiel), las er kurze Auszüge aus seinen verschiedenen Büchern vor, wie „Die Boygroup“ oder „Für Niemand“. Besonders daran war, dass er sich selbst mit seiner Gitarre begleitete. Anschließend erzählte er uns, dass der Inhalt aus dem Buch „Die Boygroup“ einer wahren Geschichte aus seinem Leben entsprungen ist. Wir fanden dies sehr interessant, da es in diesem Buch um eine Gruppe Jugendlicher geht, die mit der Musik durchstarten wollten. Herr Elsäßer, selbst Mitglied dieser Boygroup, erläuterte aber, dass die Musikbranche gar nicht so einfach und fair ist, wie man denkt. Während Konzerten wird hinter der Bühne oft viel „gepfuscht“.

Da wir das Buch „Für Niemand“ im Rahmen des Deutschunterrichts als Klassenlektüre gelesen haben, entstand gegen Ende hin eine Fragerunde. Herr Elsäßer beantwortete unsere Fragen, so gut es ging. Nach zwei Stunden war die Autorenlesung beendet. Zum Schluss signierte Herr Elsäßer ein paar Romane und verabschiedete sich herzlich von uns.

(zusammengefasst aus Textbeiträgen des 4. Jahres)

 

Fotos : Jérôme Delhausse

Fotos : Jérôme Delhausse

Die Schüler des KAE entdecken die Welt der Wirtschaft 

Im Rahmen des Wirtschaftsunterrichts haben wir, die Wirtschafts-abteilung des Abiturjahrs des Königlichen Athenäums Eupen, an dem Projekt  „Hidden Champions“ teilgenommen.

Aus diesem Anlass haben uns Judith Peters (Journalistin beim BRF) und Achim Nelles (freier Kameramann) in der Schulmediothek des KAE besucht, um uns in einem Workshop die Film- und Interviewarbeit näherzubringen. Dadurch erhielten wir einen detaillierten Einblick in die Medienwelt.

Wir haben uns einstimmig entschieden das Unternehmen Capaul (ein Unternehmen im Industriegebiet der DG, das sich auf Präzisionsmechanik spezialisiert hat) unter die Lupe zu nehmen, um herauszufinden, ob der Begriff „Hidden Champions“ hier treffend ist. Nachdem wir uns vorab geeinigt haben, wie der Film aussehen soll, besuchten wir mit tatkräftiger Unterstützung von Herrn Nelles die Firma Capaul. Der  Inhaber Ludwig Henkes von der Aktiengesellschaft Capaul führte uns durch die Produktionshallen und den Ausstellungsraum. Im Anschluss bildeten wir zwei Gruppen. Herr Henkes stand einigen von uns in einem Interview zur Verfügung, um unsere Fragen zu beantworten. Eindrucksvoll schilderte er uns den Werdegang der Firma

sowie die Geheimnisse der Präzisionsmechanik. Insbesondere die Mitarbeiterkultur wird bei Capaul groß geschrieben und die Art, wie Herr Henkes über seine Mitarbeiter sprach, faszinierte uns sehr. Währenddessen filmte und fotografierte die andere Gruppe den Betriebsalltag von Capaul und gewann dabei tolle Eindrücke.

Einige Tage später bearbeiteten wir unser Filmmaterial im Medienzentrum am Werthplatz. Dort sortierten wir unbrauchbare Aufnahmen sowie Fotos, erarbeiteten ein Plakat und hatten eine Menge Spaß dabei. Allerdings ahnten wir bereits, dass noch viele Stunden intensiver Arbeit auf uns warten würden.

In der Mediothek unserer Schule ging es mit der Bearbeitung weiter, dort begannen die ersten Arbeiten am Filmschnitt. Uns wurde dadurch bewusst, wie viel Arbeit schon hinter einem kurzen Film steckt. Zum Glück hatten wir erneut die Gelegenheit, unsere Arbeit ins Medienzentrum zu verlagern, wo wir Unterstützung von einigen Mitarbeitern des Offenen Kanals erhielten.

Abschließend kann man sagen, dass dieses Projekt viel Arbeit war, wir aber zahlreiche Informationen und Erfahrungen gewinnen durften, die uns sicherlich bleiben werden.

Die Frage, ob Capaul jetzt zu den „Hidden Champions“ gehört, kann von uns mit einem klaren JA beantwortet werden, aber vor allem die Aussage von Herrn Henkes („Meine Mitarbeiter sind die wahren Hidden Champions“) war für diese Erkenntnis maßgebend.

Buchtipp: „Hidden Champions – Aufbruch nach Globalia“ von Hermann Simon (erhältlich in der Schulmediothek des KAE)

Bilder : L. Genten (662D) J. Delhausse

 

 

 

 

In der Schulmediothek des KAE steht weiterführendes Material zum Thema Terrorismus zur Verfügung.

 

P1030026